Willkommen...

Wir sind SCHWARZSCHILD und haben uns der düsteren elektronischen Musik mit deutschen Texten verschrieben. Neben Informationen zu unserem Werdegang, könnt Ihr euch hier Galerien von vergangenen Konzerten ansehen und euch vielleicht auf dem einen oder anderen Foto sogar wiederfinden. Brandheiße News rund um das Bandgeschehen sind auf dieser Seite zuerst zu lesen, genau wie die aktuellen Tourdaten und weitere Informationen zu anstehenden Konzerten. Wer unseren Youtube-Kanal nicht kennt oder abonnieren möchte, kann sich hier unsere bisher veröffentlichten Musikvideos ansehen und so unsere Musik besser kennenlernen. Ihr möchtet uns buchen? Kein Problem, wir haben dafür ein Kontaktformular vorbereitet.

Viel Spaß!

Pulsar ist da!

pulsarWas für ein fantastischer Release für unsere neue EP „Pulsar“! Nicht nur das der Vorverkauf uns total überrascht hatte…Das Release-Konzert letzten Samstag im Crowded House (Oberhausen) war der Hammer!

Wir sind immer noch sprachlos und unfassbar dankbar…über 100 Fans/Gäste die mit uns dieses Konzert unvergesslich gemacht haben. Eine riesige Stimmung, die immer noch nachhallt und uns einfach nur glücklich gemacht hat bzw. es immer noch tut.

Wir bedanken uns hiermit bei jedem der da war und natürlich auch bei den beiden Support-Bands Ampax und X-O-Planet…Ihr habt diesen Abend einzigartig gemacht!

„Pulsar“ ist ab sofort erhältlich.
Hier als CD:
Amazon.de
POPoNAUT

Und hier als Stream/Download:
https://lnk.site/pulsar

Facebook

SCHWARZSCHILD

SCHWARZSCHILD – Dieser Bandname steht für gefühlvolle elektronische Melodien, die in den Bereichen Future- und Synthpop angesiedelt sind und teilweise in düstere musikalische Sphären entführen. Kombiniert mit der Stimme von Dino Serci und tiefgründigen deutschen Lyrics, finden sich unter diesem Projekt Songs, die den Zuhörer tanzen, träumen oder nachdenken lassen.

Gegründet wurde Schwarzschild von Sänger Dino Serci und Studio-Mastermind Peter Daams, die sich 1990 kennenlernten. Zwischendurch verloren beide den Kontakt zueinander, aber das Schicksal kreuzte 2015 ihre Wege erneut. So wechselten Demo-Versionen von Songs hin und her und schnell war klar, dass die Chemie zwischen den beiden immer noch stimmt.

Im April 2016 veröffentlichten sie die ersten beiden Demo-Songs „Auferstehen“ und „Ruf der Nacht“, gefolgt vom Video zum Track „Zu viel Leben“ schuf sich das Duo schnell eine Fanbase. Ein Jahr später, im Mai 2017, veröffentlichten Schwarzschild ihr Debüt-Album „Radius“, welches sich acht Wochen in den DAC- und GEWC-Charts hielt. Im selben Jahr folgten Auftritte mit Kirlian Camera, CHROM und RROYCE. 2018 setzten sich Soundtüftler Peter Daams und Frontmann Dino Serci erneut zusammen und begannen, Material für „Pulsar“ zu schreiben. Für die Produktion holten sich die beiden Lydon Bronx mit an Bord, den man von Bands wie Pzychobitch, Nullvektor und Our Banshee kennt. Auch ein Gastgesang war auf der EP vertreten: Manja Kaletka (X-O-Planet) hat ihr Gesangstalent für das Duett „Unsterblich“ zur Verfügung gestellt. Veröffentlicht wurde die Platte im Januar 2019. Es folgten ein unvergessliches Releasekonzert, diverse Live-Auftritte und ein neues Musikvideo zu „Seelenleid“.

Aktuell sitzt das Duo wieder im Studio und schreibt an neuen Songs, die zu einem großen Teil schon Gestalt angenommen haben und plant unter anderem ihren Auftritt beim Amphi Festival 2020 in Köln.

Mitglieder

Bereits in seiner Kindheit entflammte bei Dino Serci die Liebe zur Musik. Bevor er im Jahr 2010 Sänger der Celtic-Folk-Rock Band „Connemara Stone Company“ wurde, wirkte er zuvor in einigen Musikprojekten aus den Bereichen Pop & Rock mit. Zudem belegte Serci im Rahmen des Deutschen Rock & Pop Preis 2011 den ersten Platz als „Bester Folk Rock Sänger“. Ende 2016 verlässt Dino Serci die „Connemara Stone Company“ und kehrt mit SCHWARZSCHILD wieder zu seinen musikalischen Wurzeln zurück und macht seinen Traum vom eigenen Projekt wahr.

Nachdem sich die beiden über einen gemeinsamen Freund 1990 kennenlernten, ließ sich Daams von Serci vom Musik machen begeistern und erwirbt sein erstes Keyboard. Jedoch ebbte die Faszination auf Grund verschiedener Ursachen mit den Jahren ab. In den Jahren 2012 – 2014 entflammt die Liebe zur Musik erneut und Peter Daams komponiert erste Stücke, welche für Gesang ausgelegt sind. Nach erfolglosen Eigenversuchen den Gesang selber einzusingen, besinnt Daams sich auf die gemeinsame Zeit mit Dino Serci und nahm Kontakt zu ihm auf.

Videos

Booking

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok